VON DER FRISCHE IN DEINEN VIER WÄNDEN

Wie riecht es in Deinen vier Wänden? Kannst Du den Geruch wahrnehmen? Gefällt er Dir?

Der Duft, der uns umgibt, sagt sehr viel über den Umgang aus, den wir mit uns selbst pflegen und auch darüber, wie wir mit unserer Umgebung interagieren. Es gibt das Bild der Struktur unseres Gehirnes wieder und zeigt auch das Selbstbild, das jeder von sich hat.

Jeder unsaubere, ungepflegte Wohnraum oder Arbeitsraum trägt eine eindeutige Aussage in sich: hier hält sich ein Mensch auf, der sich selbst nicht so sehr liebt und nicht so sehr schätzt, wie er es tun sollte. (Ich spreche hier natürlich nicht von Menschen, die aufgrund einer Beeinträchtigung oder Erkrankung nicht in der Lage sind, selbst für Ordnung und Sauberkeit in ihren vier Wänden zu sorgen. Aber wenn diese Menschen vom Schmutz umgeben sind, dann werden sie von den Menschen, die sie versorgen, häufig nicht im ausreichenden Maße geliebt und geschätzt).

Das Selbstbild des Menschen beeinflußt also seine Sichtweise auf alle Gegenstände, die ihm gehören und auf alles, was ihn umgibt, es bestimmt letztendlich sein ganzes Leben.

Unsere Umgebung besteht aus den  gleichen Atomen wie unser Körper und wir wissen aus der Forschung, dass die Teilchen sich nicht nur gegenseitig beeinflußen und ständig Informationen austauschen, sondern auch dass  – da unser Körper sich ständig erneuert – wir die Teilchen unserer Umgebung in unsere Körper aufnehmen. Alleine schon deshalb lohnt es sich, für totale Sauberkeit und Ordnunng zu sorgen, ganz besonders dort, wo viele Menschen verkehren, wie z.B. am Arbeitsplatz.

Der Duft des Ortes, an dem wir uns aufhalten, beeinflußt unser Gemüt und folglich unsere Energie, unsere Vibration. Denk daran: wir Menschen sind energetische Wesen,  die mit der Energie, die wir generieren,, unser Leben kreieren. Es liegt also auf der  Hand, dass man sich mit guter Energie umgeben soll. Und Frische, ein frischer Duft, ist eindeutig mit positiver Energie gefüllt. Die Komponenten einer frischen guten Luft sind ihre Sauberkeit, ihre Sättigung mit dem Sauerstoff und ein angenehmer Duft. Unangenehme Düfte sind deshalb unangenehm, weil sie uns vor der Gefahr für die Gesundheit warnen, z.B. bei verdorbenen Lebensmitteln (das ist das Geschenk unserer Evolution). Angenehme Düfte sind dagegen einfach gut, denn sie geben uns ein tolles Gefühl, ein Gefühl der Gesundheit, Schönheit und Energie. Auch Düfte sind Energie und je schöner ein Duft, umso höher seine Harmonie und folglich seine energetische Frequenz, seine Vibration.Wenn wir aber unsere Wohnräume / Arbeitsräume  betreten, müssen wir uns wirklich fragen, wie sie energetisch auf uns wirken.  Je höher die energetische Frequenz, umso höher die Lebensqualität. Dss betrifft absolut alle Bereiche des Lebens. 

Hier einige Tipps zur Steigerung der Energie der Gerüche in Deinen vier Wänden:

  1. Das Wichtigste ist: Fenster aufmachen und Lüften. Verbrauchte Energie raus, neue Energie rein. Am besten ist es, so häufig, wie möglich zu lüften und einen Durchzug zu machen bzw. die Fenster breit aufmachen. Ganz besonders morgens nach dem Aufstehen. Dies gilt für absolut jeden Raum.
  2. Stinkende bzw. unangehem riechende Gegenstände / Möbel gründlich reinigen oder entfernen. Sie verunreinigen sonst  die Wohnatmosphäre.
  3. Achte darauf, wie Deine Kleidung riecht. Vielleicht wäschst Du sie falsch, vielleicht verstaust Du noch leicht feuchte Wäsche im Schrank, weshalb sie moderig riecht ? Stinkende Kleidung wirkt auch auf Deine Mitmenschen äußerst abstoßend. Nur die Wäsche, die komplett trocken ist, darf in den Schrank. Sorge für ausreichend hohe Temperaturen und genügend Waschmittel beim Waschen, als Weichspüler kannst Du Essig benutzen, was nicht nur die Farben erfrischt, sondern auch Deine Waschmaschine entkalkt.
  4. Benutze Dufterfrischer oder Raumparfums. Sie werden  Dir wieder das Gefühl der Schönheit, der Harmonie und der Gesundheit vermitteln. Du wirst schnell merken, wie sich die Energie Deiner Räume erhöht und wie es folglich Dir selbst mehr Energie zuführt.
  5. Achte penibel auf Deine Körperhygiene, denn auch Du führst der Umgebung einen Duft zu.Dusche täglich, benutze Deos und Parfums und erzeuge um Dich herum eine frische, saubere Aura, was nichts anderes ist als gute Energie, die um Dich herum erstrahlen wird.
  6. Zigarettenrauch stinkt. Das alleine ist schon ein Zeichen dafür, wie schädigend und energetisch niedrig Zigaretten sind. Rauche unter keinen Umständen in geschlossenen Räumen.  Rauche am besten überhaupt nicht. 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s