PUTZPLAN

190Die Sauberkeit Deines Zuhauses ist von einer immensem Wichtigkeit, weil davon der Grad der Wohnqualität abhängt. Und die Wohnqualität ist einer der zentralen Bestandteile der Lebensqualität.

Aber oft verliert man sich selbst in der schier unendlichen Vielfalt der Aufgaben zuhause und weiß manchmal nicht, was man als Erstes tun soll. Das Resultat ist entweder eine Vernachlässigung, weil man sich überfordert fühlt oder Mangel an Zeit für alles andere, weil man immer nur putzt und vielleicht in einen Putzzwang verfällt.

Wenn Du diese Verhaltensweisen bei Dir beobachtest, ist das ein Zeichen, dass Du Dich besser organisieren solltest. Und das geschieht am besten in einer schriftlichen, verbindlichen Form. Du schließt einfach mit Dir selbst einen Vertrag.

 

Putzvertrag:

Ich verpflichte mich, diesen Vertrag einzuhalten bis ich feststelle, dass er verbessert/verändert werden muss, um eventuellen neuen Gegebenheiten in meinem Leben Ausdruck zu verleihen.

Ich werde täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich und jährlich bestimmte vertraglich festgelegte Aufgaben erfüllen. Ich werde sie gewissenhaft und verantwortungsvoll erfüllen, weil davon meine Wohn- und folglich Lebensqualität abhängt. Meine Lebensqualität ist mir wichtig, weil ich mein Leben ernst nehme. Ich will nicht nur dahin vegetieren, sondern ich möchte auf dem höchsten Niveau leben, das ich in der Lage bin, zu erreichen.

TÄGLICH: 

  • ich gehe morgens durch alle meine Wohnräume /meinen Garten und nehme sie wahr, schaue sie mir an und freue mich, dass ich so viele schöne Sachen besitze und so schön wohnen kann
  •  ich lüfte in allen Räumen und auf keinen Fall rauche ich ich drinnen
  • ich lege alle Sachen sofort nach dem Gebrauch an ihren Platz zurück
  • ich gehe abends durch alle meine Wohnräume/meinen Garten und räume allgemein und kurz auf
  • ich bemühe mich, mein Zuhause so zu halten, dass ich jederzeit in jedem Raum unerwartete Gäste empfangen könnte
  • ich bereite Mahlzeiten zu und räume unverzöglich auf
  • nach Bedarf gieße ich meine Pflanzen draußen und drinnen
  • für all die Tätigkeiten benötige ich maximal  90 min.täglich (inklusive Kochen)
  • wenn ich den Reiz empfinde, etwas zu machen , was nicht auf dem täglichen Putzplan steht, dann widerstehe ich diesem Reiz und halte mich an meinen Plan

WÖCHENTLICH

  • ich ernenne einen bestimmten Wochentag zu meinem Putztag und verändere den alle drei Monate (Veränderung trainiert das Gehirn)
  • an diesem Tag sauge und wische ich alle Fußböden
  • an diesem Tag reinige ich alle sanitären Einrichtungen in allen meinen Toiletten (die Badewanne, die Dusche, das Waschbecken, die Kloschüssel , das Bidet)  und wechsle die Handtücher
  • an diesem Tag wische ich den Staub von allen elektronischen Geräten, Möbeln, Tischoberflächen und Fensterbänken
  • an diesem Tag wasche ich die Wäsche (und bügle sie sobald sie trocken ist- unverzöglich wird sie dann in die Schränke einsortiert)
  • an diesem Tag entleere ich alle Mülleimer
  • an diesem Tag mache ich Einkäufe
  • an diesem Tag arbeite ich in meinem Garten/auf meinem Balkon/Terrasse  und kümmere mich um all meine Pflanzen sowie den Rasen

MONATLICH

  • ich ernenne einen bestimmten Tag zu meinem Groß-Putztag (es soll sich auf keinen Fall  mit dem Putz-Tag der Woche decken, um Vermischungen zu vermeiden)
  • an diesem Tag beziehe ich alle Betten und sauge die Matratzen ab sowie drehe sie um (nach Bedarf kann man die Betten auch alle zwei Wochen beziehen, dann kann ich es in den Wochenputztag einbinden)
  • an diesem Tag reinige ich Polstermöbel / Teppiche , wasche Decken und Kissen
  • an diesem Tag säubere ich den Kühlschrank und taue die Tiefkühltruhe auf
  • an diesem Tag entstaube ich Lampen, Gardinenstangen und Bilderrahmen
  • an diesem Tag putze, sauge und wasche ich mein Auto sowie kontrolliere meine Fährräde
  • an diesem Tag putze ich alle Wandfliesen (Küche, Bad, Gästetoilette)
  • an diesem Tag mache ich größere Arbeiten im Garten

VIERTELJÄHRLICH

  • ich ernenne einen bestimmten Tag (am besten am Ende des Quartals) zu meinem Sehr-Groß-Putztag
  • an diesem Tag putze ich alle Fenster und wasche Vorhänge/Gardinen
  • an diesem Tag putze ich alle Türen
  • an diesem Tag wird alles, was kaputt ist, repariert oder ersetzt
  • an diesem Tag reinige ich alle Küchenschränke und sortiere ihren Inhalt
  • an diesem Tag räume ich alle Kleider- und Schuhschränke auf
  • an diesem Tag räume ich alle meine Schubladen und Fächer sowie meine Bücherregale auf
  • an diesem Tag sortiere ich unnötige Gegenstände, Kleidung  etc.aus

HALBJÄHRLICH

  •  ich ernenne einen bestimmte Tag zum Tag der Extraräume und Extraarbeiten
  • an diesem Tag räume ich auf und reinige meine Garage / meinen Carport
  • an diesem Tag räumeich auf und reinige meinen Gartenschuppen
  • an diesem Tag räume ich auf und reinige den Keller und den Dachboden
  • an diesem Tag reinige ich meine Terrasse
  • an diesem Tag streiche / tapeziere ich die Wände und erneuere ich die Silikondichtungen
  • an diesem Tag führe ich größere Reparaturen durch
  • an diesem Tag stelle ich zu Hause einige Möbel um, um die Energie anders fliessen zu lassen.

 

Dieser Vertrag ist eine grobe Orientierung. Aber je mehr Energie ich der Schönheit meines Zuhauses widme und je besser ich mich dabei organisiere, umso schöner wohne ich.

In alle Arbeiten müssen selbstverständlich alle Bewohner einbezogen werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s